Landesinnung der Chemischen Gewerbe und Denkmal-, Fassaden- & Gebäudereiniger Niederösterreich 

Landesberufsschule Lilienfeld

Bild zu Landesberufsschule Lilienfeld Eine Lehrlingsausbildung auf Top-Niveau.

Kompetent ausgebildeter Nachwuchs in den heimischen Firmen bestimmt über eine erfolgreiche Zukunft unserer Branche.

Ein wichtiger Baustein der Innungsarbeit ist die Kooperation mit der Landesberufsschule Lilienfeld.

“An diesem Standort werden sowohl unsere Lehrlinge ausgebildet als auch die zukünftigen Meister auf ihre Meisterprüfung vorbereitet”, kommentiert der in der Landesinnung für Ausbildung zuständige LIM Stv. Ing.Georg Mayrhofer die Beweggründe für das Engagement der Innung.

Die Lehre zum/r ReinigungstechnikerIn dauert insgesamt 3 x 10 Wochen. Die Lehrlinge bekommen hier das Rüstzeug auch für den Einsatz an hoch sensiblen Orten wie Spitälern, Schwimmbädern oder Großküchen.

“Sowohl die Landesinnung NÖ als auch die Industrie stellen hochmoderne Gerätschaften wie Hochdruck-, Dampfreinigungs- und Sandstrahlgeräte, aber auch Know-How für unsere Lehrlinge zur Verfügung. Unsere Lehrlinge bringen frisches Know-How in die Betriebe”, freut sich Direktor Ing. Johann Atzinger über die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Industrie und der Innung. So wurde vor kurzer Zeit ein brandneues Osmosegerät zu Lehrzwecken in Betrieb genommen.

Auch in chemischen Belangen sind die Berufsschüler top unterwegs. In einem modernen Labor - finanziert von der Landesinnung - werden von Profis die Auswirkungen von chemischen Produkten demonstriert.

In den Werkstätten stehen sämtliche gängige Oberflächen und Reinigungsgeräte für Lehrzwecke zur Verfügung.

Entscheidet sich ein Jugendlicher für die Lehre startet er oder sie mit einer so genannten Schnupperlehre. Ein paar Tage Mitarbeit im Betrieb bringt eine Vorstellung der Tätigkeit und sowohl für den Unternehmer als auch für den Lehrling eine erste Information, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist oder nicht.

Nach drei Jahren endet die Ausbildung mit der Lehr-
abschlussprüfung. Danach stehen dem Lehrling sämtliche Wege offen. Meisterprüfung, Matura, Studium uvm.

“Wir lernen unseren Schülern nicht nur den Umgang mit den Geräten sondern auch den sparsamen Einsatz von Mitteln und den schonenden Umgang mit Geräten und den Reinigungsobjekten. Das schont die Umwelt, senkt Kosten und vermeidet Schäden beim Kunden”, fasst der Lehrlingswart die Grundsätze der Ausbidlung zusammen.

Ein weiterer Vorteil für den Betrieb, wenn er Lehrlinge ausbildet, ist die Berechtigung zur Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen. Bei den meisten Ausschreibungen ist der Einsatz von Fachkräften mit Lehrabschluss verpflichtend.

LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNG
1. Lehrjahr
€ 715,66
2. Lehrjahr
€ 894,58
3. Lehrjahr
€ 1.091,36
4. Lehrjahr
€ 1.252,41

KONTAKT
Landesberufsschule Lilienfeld
Berghofstraße 14, 3180 Lilienfeld
Tel.: 02762/54670
eMail: direktion@lbslilienfeld.ac.at

Lehrlingswart
Ing. Georg Mayrhofer
Tel.: 02243/35809
eMail: office@deta.at

zur Meldungsübersicht zurück

 

Das Highlight 2016

MNTV - Video: Fest der Chemischen Gewerbe 2016