Landesinnung der Chemischen Gewerbe und Denkmal-, Fassaden- & Gebäudereiniger Niederösterreich 

Das unbekannte Wesen

Bild zu Das unbekannte Wesen Kommentar von Landesinnungsmeister Franz J. Astleithner (Artikel erschienen im rationell reinigen Ă–sterreich 12/2018)

Sehr geehrte Innungsmitglieder,

wie gut kennen wir die Menschen, die unseren Schmutz entfernen? Wo gehen sie hin, wenn sie unsere Wohnung verlassen? Was kaufen sie mit dem bei uns verdienten Geld? Diese Frage konnte auch ein Auftraggeber nach 25 Jahren nicht beantworten. Nach der Pensionierung erfährt er die Lebensgeschichte seiner "Perle". Sie handelt von Emigration, Verzweiflung, Ausbeutung und einer Mission: ihren beiden Kindern eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Oder ein Mann aus Deutschland. Der gelernte Koch hatte stets Freude am Saubermachen und dachte, dass er in Österreich eher Geld verdienen könnte, als in Ostdeutschland. Nach ein paar JJahren als Angestellter eines Reinigungsinstitutes ging dieses in Konkurs, er verlor seinen Job. Vergeblich versuchte er ein Auskommen als selbstständiger Hausbetreuer. Es wollte nicht klappen und die Liebe seines Lebens hat ihn auch verlassen. Jetzt fand er eine neue Arbeit in Ostdeutschland für 15 Euro die Stunde und kehrt in die alte Heimat zurück. "Ein guter Lohn", sagt er.

Immer mehr Privathaushalte in Österreich beschäftigen eine Reinigungskraft. Die Mehrheit wird ohne Anmeldung beschäftigt. Es ist ein Heer von Unbekannten. Eine anonyme Mittelschicht wird von einer anonymen Unterschicht bedient. Viele Haushalte melden ihr sebstständiges Reinigungspersonal nicht wie vorgeschrieben an, obwohl es seit 2011 mit dem vereinfachten Verfahren ein Klacks wäre. Das kann hohe Strafen zur Folge haben. Grob geschätzt, leben weit mehr als 100.000 Menschen illegal in Österreich, die meisten von ihnen arbeiten. Sie lassen ihre Kinder in der Heimat zurück, um hier die Kinder Berufstätiger zu betreuen, Haushalte in Schuss zu halten oder um alte Menschen zu pflegen.

Ihr Landesinnungsmeister
Franz J. Astleithner

zur Meldungsübersicht zurück

 

Das Highlight 2018

Fest der Chemischen Gewerbe am 16. November 2018
Zu den Fotos